EB Davis Quartett

EB Davis, der Blues-Botschafter

Im Juni 2008 wurde ihm der offizielle Titel "Blues-Ambassador to the State of Arkansas" verliehen und der Deutsche Rock- und Pop-Musik-Verband wählte ihn im Herbst desselben Jahres einstimmig zum besten R&B-Sänger.
 
Seit nunmehr über 40 Jahren begeistert der energiegeladene Blues- und Soul-Showman sein Publikum in aller Welt. Der 2017 erschienene Dokumentarfilm "How Berlin got the Blues" beschreibt anschaulich EB Davis'  bewegtes Leben.

 

Geboren im Arkansas-Delta, aufgewachsen in der damals brodelnden Blues-Metropole Memphis zog es ihn, wie viele Musiker aus den Südstaaten in den 60er Jahren Richtung Norden: nach New York. Hier gründet er seine erste eigene Band: die "Soulgroovers", mit denen er quer durch die Vereinigten Staaten tourt. Schnell machen sie sich einen Namen und teilen die Bühne mit Stars wie Wilson Pickett, Isaac Hayes, Millie Jackson oder B.B. King. Nach Auflösung der Band kommt er als Mitglied der "Drifters" Anfang der 80er Jahre erstmals nach Europa und beschließt einige Zeit später, hierher überzusiedeln.

 

Er zelebriert seinen Rang als Botschafter des Blues vorwiegend an der Spitze seiner in den 90er Jahren gegründeten "Superband".

 

Im Beatclub Keller präsentiert er, wie stets kraftvoll, passioniert und freudig, Rhythm & Blues und Boogie Woogie in hochkarätiger Quartett-Besetzung.

 

Termin

Samstag, 07. März 2020

 

Location

Beat Club Keller

Martinistr. 2

48268 Greven

 

Zeitplan

19:00 Uhr Einlass

20:00 Uhr Beginn

 

 

mit Unterstützung unseres Premiumpartners

Next Event:

Nathalie Dorra & Band

08.02.2020

20:00 Uhr

Beatclub Keller Greven


Anrufen

E-Mail

Anfahrt