Aufgrund der Beschlüsse von Bund und Ländern vom 25.11.2020 müssen wir leider auch dieses Konzert absagen. Die bei Greven Marketing e. V. oder beim Beat Club Greven e. V. erworbenen Tickets können in der Geschäftsstelle von Greven Marketing e. V., Alte Münsterstraße 23 in 48268 Greven zurückgegeben werden. Online oder bei der GWK erworbene Tickets können bei der GWK e. V., Fürstenbergstraße 14 in 48147 Münster zurückgegeben werden.

Carmen Steinmeier: Galant

Harfe

 

Suggestiv und betörend, berauschend rauschend oder duftig zart, transparent und klar: Souverän und ausdrucksstark spielt Carmen Steinmeier das gesamte Klangspektrum der Harfe aus. 

 

Dabei zieht die quirlige 23-Jährige für den „Bliss“ Carl Philipp Emanuel Bach seinem barocken Vater vor. Der Empfindsame, Galante, war zu Lebzeiten moderner als sein Vater – den nannte er einmal „die alte Perücke“ – und viel berühmter als Sebastian. Er wies die kunstvolle Mehrstimmigkeit des Kontrapunkts zurück, um dem individuellen Ausdruck, dem Gefühl, Natürlichkeit und Verständlichkeit, d.h. auch einer einzigen Melodiestimme den Vorrang zu geben. „Ich liebe die G-Dursonate C.P.E. Bachs, sein einziges Werk für Harfe“, so Steinmeier, „weil sie so unglaublich filigran, sehr detailreich und vielfältig ist: meditativ und ruhig, schnell und voller Überraschungen. Lebensfreude pur!“

 

Und Händel, ein „1685er“ wie Joh. Sebastian Bach, war weitgereister und kosmopolitischer, vielleicht weltlicher, sicher italienischer und englischer als sein Kollege, der sein Leben in Thüringen verbrachte. Graziös-rokokohaft seine Melodien in der Suite B-Dur, quirlige Ornamente.

 

Intim und fein ist auch Brittens Suite. Sie vermeidet harfenistische Stereotype und gibt der Harfe ein ursprüngliches, keltisches Pathos zurück. Etwas Meditatives, priesterlich Erhabenes liegt in der walisischen Melodie der Hymne am Schluss.

 

Carmen Steinmeier (1997* Soest), Preisträgerin der GWK und nationaler Wettbewerbe, Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, studierte bei Christina Bianchi in München und bei Maria Graf in Berlin und ist derzeit an der Haute Ecole de Musique in Lausanne bei Letizia Belmondo.

 

Programm

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788): Sonate G-Dur für Harfe solo, Wq. 139
Georg Friedrich Händel (1685–1759): Suite B-Dur, HWV 440
Benjamin Britten (1913–1976): Suite for Harp, op. 83

 

Veranstalter: GWK e.V., Fürstenbergstraße 14, 48147 Münster

Foto: Steinmeier

 

Termin

Freitag, 11. Dezember 2020

 

Location

Beat Club Keller

Martinistr. 2

48268 Greven

 

Hinweis: Der historische Gewölbekeller ist nur über eine Treppe erreichbar und somit leider nicht barrierefrei.

 

Zeitplan

20:00 Uhr Einlass

20:30 Uhr Beginn

 

Tickets

17,00 EUR
12,00 EUR für GWK-Mitglieder und Beat Club-Mitglieder

 

Vorverkaufsstellen

- Greven Marketing, Alte Münsterstr. 23, 48268 Greven, Tel: 02571/1300
- Beat Club Greven, Bismarckstraße 34, 48268 Greven, Tel: 02571/810

- WN-Ticketshop, Picassoplatz 3, 48143 Münster
- alle ADticket-Verkaufsstellen, Tel: 0180 6050400 rund um die Uhr

  (20 ct/Anruf aus den Festnetzen, max. 60 ct/Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Dieses Konzert wird von der Volksbank Münsterland Nord eG gefördert.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt