Beat Club BLISS 2017

BEAT CLUB BLISS 2017

Saiteninstrumente, Gitarre und Harfe, dazu eine Flöte stehen beim 3. BEAT CLUB BLISS auf dem Programm. Zwei Solisten und ein Duo – Preisträger der GWK und internationaler Wettbewerbe sind sie alle Viere – haben Programme um ihr Lieblingsstück von unserem musikalischen Stammvater Johann Sebastian Bach gestaltet und moderieren im Konzert ihre Musikauswahl.

Gleich zweimal, von der Harfenistin Jasmin-Isabel Kühne und dem Gitarristen Xingye Li, hören wir Bachs Lautensuite in e-Moll. Deren 5. Satz, die „Bourrée“, haben die 50-Plusser wahrscheinlich alle im Ohr, denn vor rund 50 Jahren wurde sie durch Jethro Tulls Album „Stand Up“ weltberühmt. Ian Anderson, der legendäre Flötist der Band, hatte lange nach einem Thema gesucht, das ein synkopisches Jazzfeeling hat, dabei aber eine Melodie, die mit der Welt des Jazz oder Blues nichts zu tun hat: „Und da kam Bourée als ein Fitzelchen durch den Fußboden meines möblierten Zimmers in London zu mir. Unter mir wohnte nämlich ein Medienstudent, der auf einer klassischen Gitarre immer und immer wieder den Refrain der Bourée spielte. Dabei kam er aber nie über den ersten Abschnitt hinaus. So hörte ich dasselbe immer und immer und immer und immer wieder, bis ich mich entschloss, aus dieser kleinen Melodie ein Instrumentalstück zu machen.“ (www.songfacts.com) Der Rest ist Ruhm und Popgeschichte ...

In Bach wurzelt die heutige Musik des Westens. Die entwickelt sich allerdings nicht nur in der Popmusik faszinierend „multikulti“ weiter. So erleben wir beim BLISS zum Beispiel mit dem Arie Duo, wie der lateinamerikanische Tango über den „Tango Nuevo“ Piazzollas in die klassische Musik eingegangen ist, wie orientalische mit europäischen Einflüssen beim deutschstämmigen Israeli Paul Ben-Haim oder abendländische und chinesische Tradition beim chinesischen Komponisten Tan Dun verschmelzen. Wieder wollen wir uns in Öppes Keller unterm Goldenen Stern, wo der Beat Club sein Zuhause hat, treffen lassen vom „bliss“.

Herzlich laden wir Sie ein zu drei kontrast- und facettenreichen, so anspruchs- wie stimmungsvollen und immer auf hohem Niveau unterhaltsamen Konzerten.
QR-Code