BEAT CLUB BLISS - Klassik unplugged - virtuos, authentisch, radikal

Nikola Komatina - Akkordeon

Nikola Komatina wurde 1988 im serbischen Zaječar geboren und erhielt dort mit sieben Jahren seinen ersten Akkordeonunterricht von dem erfahrenen Akkordeonpädagogen Vladeta Dobrić. 2007 schloss er das renommierte Musikgymnasium in Kragujevac (Serbien) mit Auszeichnung ab. In dieser Zeit wurde er von den bekanntesten Akkordeonprofessoren aus Serbien (Radomir Tomić, Vojin Vasović) unterrichtet. Danach studierte er an  der Konservatorium Wien Privatuniversität und an der Hochschule für Musik in Detmold in der Klasse von Prof. Grzegorz Stopa. Während seiner Ausbildung besuchte er diverse Meisterkurse von bekannten Professoren und Künstlern wie Mika Vayrinen, Mie Miki, Vladimir Besfamilnof, Friedrich Lips, Alberdi Inaki, Yuri Shishkin, Ksenija Janković, Janos Balint.

Seit seiner Kindheit gewann er insgesamt über 20 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben in Serbien (Belgrad, Smederevo, Kragujevac), Polen (Przemysl), Deutschland (Klingenthal). Er bekam die Auszeichnung für besondere Leistungen bzw. den Kunst Preis der Stadt Zaječar und gab mehrere Interviews für das Fernsehen. Nikola Komatina ist Mitglied in der von Prof. Grzegorz Stopa gegründeten Künstlergruppe Formation Neues Akkordeon (FONA), die 2012 eine CD aufnahm und international konzertiert. Im Jahr 2013 gewann er den GWK-Wettbewerb und wurde mit dem Musikpreis der GWK (Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit) ausgezeichnet. Dadurch wurden ihm mehrere Konzerte vermittelt, er wird in ein mehrjähriges Förderprogramm aufgenommen und hat die Möglichkeit eine CD für das Classic-Clips Label aufzunehmen. 2014 gewann er den 1. Preis beim Wettbewerb Musik & Vermittlung in Detmold und erhielt zusätzlich den Publikumspreis.

Nikola Komatina war mit seiner umfangreichen kammermusikalischen  Tätigkeit unter anderem bei WDR 3 Tonart Campus live im Rundfunk zu hören und hat bei vielen Musik Festivals mitgewirkt; u.a. Bach Fest 2013. Nach einem erfolgreichen Konzert in Berlin gab er ein Interview für das RBB-Kulturradio (Rundfunk Berlin-Brandenburg), um das moderne Akkordeon dem Berliner Publikum vorzustellen. Zahlreiche Konzertaktivitäten führten ihn zu renommierten Konzertsälen der Welt wie z. B. Muziekgebouw Amsterdam, Tonhalle Düsseldorf, Bagno Konzertgalerie Steinfurt, Theatro Municipal Punta Arenas in Chile usw.

Sein Repertoire umfasst Werke vom Barock bis zur Moderne, seine Aktivitäten sind solistisch und kammermusikalisch, ganz besonders im Bereich der Neuen Musik arbeitet er intensiv mit Komponisten wie Fabien Lévy, Volker Staub, Boris Filanovsky, Günter Steinke. Neben klassischer und moderner Akkordeonliteratur arrangiert und vermittelt Nikola Komatina emotionelle, leidenschaftliche und einzigartige Musik aus dem Balkan, die er durch Singen und Selbstbegleitung auf dem Akkordeon den Zuhörern auf sehr persönliche Art näher bringt. In der Presse wurde er bereits als Der singende Akkordeonist bezeichnet. Er erhielt verschiedene Förderungen und Stipendien durch die Alfred-Toepfer-Stiftung F.V.S., Lieselotte-Klein-Stiftung, GFF-Stipendium, DAAD-Stipendium und Werner Richard-Dr. Carl Dorken Stiftung.

Dieses Konzert wird von der Volksbank Greven eG gefördert.
 

Termin

Samstag, 30.10.2015

Location

Beatclub Keller Greven
Martinistr. 2
48268 Greven

Tickets

Das Konzert ist ausverkauft.

Zeitplan

19:00 Uhr Einlass
20:30 Uhr Beginn
QR-Code